Ultraschalluntersuchung

Sicherheit erhöhen durch zusätzliche Ulraschalluntersuchungen in der Schwangeschaft

Die gesetzliche Kankenversicherung sieht in der normalen Schwangerschaft drei routinemäßige Ultraschalluntersuchungen vor.

  •   9 - 12 SSW
  • 19 - 22 SSW
  • 29 - 32 SSW

Zusätzliche Ultraschalluntersuchungen können die Sicherheit erhöhen. Wachstum und Organentwicklung können in kürzeren Abständen kontrolliert werden und so Abweichungen (Mangelversorgung, drohende Frühgeburtlichkeit ) besser erkannt werden.

Ein weiterer Nebeneffekt ist, dass es schon früher zu einer intensiven Bindung zum Kind, v.a. in der Frühschwangerschaft, wenn noch keine Kindsbewegungen gespürt werden,kommt.

Kontakt

Dr. Heike Pfost Frauenärztin
Nymphenburger Str. 84
80636 München

089-3591638