Immunologischer Stuhltest

Immunologischer Stuhltest

Dramkrebs ist in Deutschland die zweithäufigte Krebserkrankung der Frau, gleich nach dem Brustkrebs. Die Sterblichkeit liegt bei ca. 60 %. Bei einer frühzeitigen Diagnose (der Tumor ist noch auf die Darmwand beschränkt) liegen die Heilungsraten bei 90%.

Risikofaktoren für eine Darmkrebserkrankung können:

  • erbliche Faktoren
  • ballaststoffarme, fett - und fleischreiche Kost
  • schwere und langanhaltende chron. entzündliche Darmerkrankungen
  • andere Krebserkrankungen (Brust-, Eierstockkrebs)        

sein.

der herkömmliche Okkultblut - Test liefert nicht immer zuverlässige Ergebnisse und kann nicht eindeutig zwischen menschlichem und tierischem Blut unterscheiden. Deshalb ist er störanfällig (Fleisch, Gemüse, Vitamine). Er liefert oft falsch positve Ergebnisse, was zu Verunsicherung der Patienten und zu unnötigen Darmspeigelungen führt. Die Entdeckungsrate beträgt ca. 26 -40 %.

Der neu entwickelte immunologische Stuhltest kann direkt den roten Blutfarbstoff der Menschen nachweisen. Er ist empfindlicher, so dass die Entdeckungsrate bei 86 - 90 % liegt.Oft werden auch Vorstufen wie Polypen und Adenome erkannt. Eine spezielle Diät vor Probenentahme ist nicht notwendig. Es müssen nicht mehr 3 Stuhlproben von 3 aufeinanderfolgenden Tagen abgegeben werden, sondern lediglich 2 Röhrchen von 2 verschiedenen Stellen des Stuhls.

Bitte beachten Sie , dass dieser Test keine Kassenleistung ist, ihnen aber im Rahmen der Gesundheitsleistungen gerne zur Verfügung gestellt wird. Bei Interesse sprechen Sie uns gerne an.

Wichtig bei jeder Änderung der Stuhlgewohnheiten von mehr als 2- 3 Wochen Dauer und Blutabgang aus dem  Darm, vor allem bei über 40 Jahre alten Patietinnen besteht solange Krebsverdacht , bis das Gegenteil bewiesen ist.

 

Kontakt

Dr. Heike Pfost Frauenärztin
Nymphenburger Str. 84
80636 München

089-3591638